The Permanent Easy
Februar 15, 2016 (No Comments) by MiGit

Piano music pianist hand playing. Musical instrument grand piano details with performer hands on black background

The Permanent Easy, immer lässig

So lautet das Lebensmotto von Michael Bolesczuk und Ivan Gorishnyak Permanent easy beschreibt zugleich das Grundgefühl bei der Verwirklichung dieses Projekts.

Sich in seiner Musikalität treiben zu lassen und den Arrangements Spielraum zu geben, unabhängig von gängigen Genres und etablierten Radioformaten, das war die Zielsetzung des Albums Soul Can’t Die.

Darin wird ein großes Spektrum unterschiedlicher Stilrichtungen des Pop miteinander in Einklang gebracht, wobei klassische Pop-Balladen ganz klar im Vordergrund stehen, durchsetzt von Soul- und Jazzelementen bis hin zu Techno. Wer den gesamten Facettenreichtum der Popmusik in einem Album vereint sucht, wird hier fündig.

Soul Can’t Die
In allen einschlägigen Downloadportalen erhältlich.
Schlagwörter: ,

Comments are closed.

Das Album

vorgestellt im Dark Exit Webzine

The Permanent Easy
Februar 15, 2016 (No Comments) by MiGit

Piano music pianist hand playing. Musical instrument grand piano details with performer hands on black background

The Permanent Easy, immer lässig

So lautet das Lebensmotto von Michael Bolesczuk und Ivan Gorishnyak Permanent easy beschreibt zugleich das Grundgefühl bei der Verwirklichung dieses Projekts.

Sich in seiner Musikalität treiben zu lassen und den Arrangements Spielraum zu geben, unabhängig von gängigen Genres und etablierten Radioformaten, das war die Zielsetzung des Albums Soul Can’t Die.

Darin wird ein großes Spektrum unterschiedlicher Stilrichtungen des Pop miteinander in Einklang gebracht, wobei klassische Pop-Balladen ganz klar im Vordergrund stehen, durchsetzt von Soul- und Jazzelementen bis hin zu Techno. Wer den gesamten Facettenreichtum der Popmusik in einem Album vereint sucht, wird hier fündig.

Soul Can’t Die
In allen einschlägigen Downloadportalen erhältlich.
Schlagwörter: ,

Comments are closed.

Das Album

vorgestellt im Dark Exit Webzine